Jugendarbeit in der DJK Tiefenthal

DIE JUGENDLEITUNG

Es war einmal vor langer, langer Zeit, da lebten in einem kleinen Dorf in der Nähe des Baches der Erlen, viele Kinder und Jugendliche. Sie spielten auf der Straße und halfen ihren Eltern bei der Landwirtschaft. Etwas, das sie gemeinsam machen konnten gab es nicht. In diesem Dorf gab es auch einen Pfarrer Otto Bußmann, einen Lehrer Walter Veit und einen zweiten Bürgermeister Erich Neßwald. Die sahen die Not der Kinder und wollten das ändern. Schnell waren ein paar Jugendliche als Mitstreiter gefunden. Die spielten am liebsten Tischtennis. Doch auf Dauer wurde es ihnen zu langweilig und so beschlossen sie mehr Freunde einzuladen, denn je mehr Freunde da waren, desto  größeren Spaß hatten sie! Also begannen sie im ganzen Dorf alle zusammen zu trommeln, um eine große Gemeinschaft zu bilden. Schnell hatten die beiden Freunde ihr Projekt umsetzen können und jeder war glücklich.
Die große Gemeinschaft bekam nun sogar einen eigenen Namen:

 

DJK - Deutsche Jugend Kraft

Sie erweiterten ihre Abteilungen mit Schießen, Musik spielen, Wandern und Gymnastik. Doch am allerliebsten feierten sie Feste zusammen! Nach und nach begeisterten sie immer mehr Kinder und Jugendliche für ihre Aktivitäten, so dass jede Gruppe für sich einen Jugendbeauftragten bekam. Jeder kochte von nun an sein eigenes Süppchen und die Kinder die gemeinsam Sport machten trafen sich regelmäßig zum Training und den anstehenden Spielen. Die Jugendleiter der Abteilungen opferten sehr viel Freizeit um sich um die Organisation des Trainings und des Spielbetrieb zu kümmern. Doch was sollte mit den Kindern sein, die kein Instrument beherrschten oder keinen Spaß am Tischtennissport finden konnten. Sollten sie nicht auch ein Teil der Gemeinschaft werden? Sollten diese Kinder nicht auch im Verein Spaß haben?
So kam es, dass eines Tages Edgar Lang, er durfte sich damals Vereinsjugendleiter nennen, eine Idee hatte. Er sah die Kinder und Jugendlichen, die keiner Abteilung angehörten und sie taten ihm leid. So ging er zu der Gemeinschaft und wollten eine Gruppe bilden, die für die Kinder und Jugendlichen zuständig sein sollte. Ganz egal, ob sie Sport treiben oder Musik spielen wollen. Sie sollten eine Jugendgemeinschaft werden, die sich für den ganzen Verein einsetzt. Diese Idee fanden auch gleich alle anderen gut. Besonders Gerlinde Zentgraf und Bernhard Würr und sie übernahmen forthin die Leitung dieser neuen Gruppe.

Die Jugendleiter der Abteilungen konnten sich von nun an um den Jugendsport kümmern und die Kinder und Jugendliche freuten sich über die neuen Chancen, die sich dadurch für sie ergaben. Zunächst war das gar nicht so einfach, da es ziemlich schwer war, große Aktionen für die Kinder und Jugendlichen zu organisieren Doch die beiden machten sich auf die Suche nach Helfern um mit ihnen eine Gruppe zu bilden, die die Kinder und Jugendlichen an Festen oder auch unter dem Jahr unterhielt. Es sollte nicht lange dauern und Gerlinde und Bernhard hatte richtig Erfolg. Sie hatten so viele Mitglieder für die Jugendarbeit gefunden, dass sie richtig tolle Unternehmungen mit den Kindern machen konnten.


Stolz durfte diese Gruppe sich „Jugendleitung“ nennen.

Die Kinder im Dorf hatten immer sehr viel Spaß. Mal gingen sie kegeln oder Eislaufen, sie bastelten, boten Kinderschminken an. Sie feierten zusammen Kinderfasching, in der Osterzeit wurde die Frühschicht eingeführt, veranstalteten eine Weihnachtsfeier und Adventsfenster. Im Sommer gingen sie zusammen zelten oder machten gemeinsame Radtouren. Selbst die Feste wurden nun schöner für Sie. Oft gab es eine Hüpfburg auf der man meist den ganzen Tag verbringen konnte und beim Sommerfest konnte man sich auf der Wasserrutsche abkühlen. Eine Mohrenkopfwurfmaschine konnte ebenso viele Kinder begeistern. Wenn man hier eine Scheibe mit dem Ball getroffen hat, bekam man als Belohnung einen Mohrenkopf entgegen geworfen.
Die gemeinschaftlichen Unternehmungen machten ihnen so viel Spaß, dass sie selbst als sie älter wurden zur Jugendleitung wechselten, oder beim Tischtennis in Mannschaften spielten, Musik spielten zu den Schützen oder zur Gymnastik gingen. Die Jugendleitung freute sich so sehr, zu sehen, dass sie die Kinder in die Gemeinschaft integrieren können und wie viel Freude sie bei den Veranstaltungen haben, dass sie sich schworen, die Jugendleitung niemals aufzugeben.
Und so lebten die Kinder, Jugendlichen, die Jugendleitung und alle anderen Dorfbewohner in dem kleinen Dorf in der Nähe des Baches der Erlen, glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende…

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute!

The End
                                                                                                                   Jugendleitung

Jugendleitungsmitglieder von 1961 bis heute

1961


1962 - 1964


1965 - 1966


1967


1968


1969 - 1970


1971 - 1972


1973 - 1980


1981 - 1982


1983 - 1984


1985 - 1990

 


1991 - 1994

 


1995 - 1996

 


1997 - 1998

 


1999 - 2000

 


2001 - 2002

 


2003 - 2004

 


2005 - 2006

 


2007 - 2008

 


2009 - 2010

 


2011 - 2012

 

 

2013 - 2014

Otto Scheuring


Werner Freund


Reinhold Freund


Werner Freund


Reinhold Freund


Erwin Müller


Helmut Fischer


Edgar Lang


Bernhard Würr, Gerlinde Zentgraf


Lothar Kaufmann, Gerlinde Zentgraf


Lothar Kaufmann, Marion Staus, Burkard Würr, Bernd Neßwald, Gerlinde Zentgraf, Michael Kaufmann, Klaus Kaufmann, Joachim Scheuring


Martina Engelhart, Sandra Engelhart, Stefan Fick, Cornelia Freund, Heiko Mussauer, Petra Scheuring, Michaela Weißkopf


Nicole Engelhart, Sandra Engelhart, Christian Mussauer, Andreas Stumpf, Iris Stumpf, Patricia Stumpf, Michaela Weißkopf


Bettina Altheimer, Nicole Engelhart, Sandra Engelhart, Christian Mussauer, Andreas Stumpf, Iris Stumpf, Patricia Stumpf


Bettina Altheimer, Nicole Engelhart, Julia Fischer, Christian Mussauer, Andreas Stumpf, Patricia Stumpf, Katharina Wiesmann


Nicole Engelhart, Julia Fischer, Michael Fischer, Patricia Stumpf, Bernd Weigand, Julia Weigand, Katharina Wiesmann


Julia Fischer,  Isabelle Müller, Andreas Wiesmann, Sebastian Dittmann, Melanie Würr, Julia Weigand, Michael Fischer, Katharina Wiesmann


Katharina Wiesmann, Julia Weigand, Isabelle Müller, Melanie Würr, Teresa Altheimer, Lena Väth,  Tina Brönner, Dominik Fleischmann, Mike Altheimer


Tina Brönner, Dominik Fleischmann, Lena Väth,  Michaela Kaufmann,  Teresa Altheimer, Julia Riedmann, Regina Dittmann, Mike Altheimer


Michaela Kaufmann, Dominik Fleischmann, Tina Brönner, Lena Väth, Mike Altheimer, Regina Dittmann, Lisa Schäfer


Juliane Wiesmann, Dominik Fleischmann, Eric Brönner, Lea Hauptmann, Michaela Kaufmann, Christian Mühlfeld, Mike Altheimer, Florian Wittmeier, Philipp Lorenz

 

Eric Brönner, Markus Neßwald, Christian Mühlfeld, Micha Kaufmann, Thomas Lang